Kaufvorschriften beim Erwerb des E-Tickets

§ 1

  1. Diese Geschäftsordnung für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (nachfolgend „Geschäftsordnung") bestimmt die Bedingungen zur Nutzung der Dienstleistungen der Polskie Linie Lotnicze /Polnische Fluglinien/ LOT S.A. („Dienstleister”) mit Sitz in Warschau, ul. 17 Stycznia 39 (00-906 Warszawa), eingetragen im Unternehmerregister beim Amtsgericht für die Hauptstadt Warschau in Warschau, 13. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000056844, mit Steuernummer NIP 522-000-23-34 und einem Stammkapital von 447 673 700 PLN (voll eingezahlt), nachfolgend „PLL LOT" genannt.
  2. Die Geschäftsordnung ist über die Webseiten der PLL LOT unter der Adresse https://www.lot.com//terms-and-conditions-of-on-line-services unter dem Menüpunkt „Regulacje“ zugänglich.
  3. Diese Geschäftsordnung ist eine Geschäftsordnung im Sinne des Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege vom 18. Juli 2002 (Gesetzblatt Nr. 144, Ziffer 1204).
  4. Diese Geschäftsordnung stellt ein Abkommen zwischen der PLL LOT und dem Leistungsempfänger dar. Sie bestimmt die rechtlichen Grundlagen für die Erbringung der Dienstleistungen auf elektronischem Wege und verpflichtet gleichzeitig den Leistungsempfänger zu deren Einhaltung

§ 2 [Definitionen]

  1. Dienstleister – Polskie Linie Lotnicze LOT S.A. mit Sitz in Warschau, ul.17 Stycznia 39 (00-906 Warszawa).
  2. Webseite – Internetservice unter der Adresse www.lot.com, über die der Leistungsempfänger die von der PLL LOT auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen nutzen kann.
  3. Leistungsempfänger – bedeutet eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine nicht rechtsfähige Organisationseinheit, der kraft Gesetzes die Rechtsfähigkeit zuerkannt worden ist und die die Webseite benutzt, um die von der PLL LOT auf elektronischem Wege erbrachten Leistungen in Anspruch zu nehmen.
  4. Dienstleistungen – die durch PLL LOT über die Webseite erbrachten Leistungen, die in Par. 3 der Geschäftsordnung genannt sind.

§ 3 [Abschluss und Auflösung des Vertrages über die elektronische Dienstleistung]

  1. Der Leistungsempfänger kann die in § 3 der Geschäftsordnung beschriebenen, über die Webseite zugänglichen Leistungen unter Vorbehalt der Erfüllung von technischen Anforderungen, die in § 4 Abs. 1 der Geschäftsordnung genannt sind, in Anspruch nehmen:
  2. Die Inanspruchnahme der in Par 3 der Geschäftsordnung genannten Leistungen bedarf der vorherigen Akzeptierung dieser Geschäftsordnung durch den Leistungsempfänger, die durch Markierung des Feldes check box bei der Meldung „Die Geschäftsordnung über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen durch PLL LOT habe ich gelesen und akzeptiert”, die Eingabe von Benutzerdaten (einschließlich persönlicher Daten), die zur Erbringung der gegebenen Leistung notwendig sind, und die Akzeptierung der oben genannten Tätigkeiten durch das Klicken des entsprechenden, die Akzeptierung bedeutenden Buttons erfolgt.
  3. Der Abschluss des Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen kommt zum Zeitpunkt der Ausübung von Tätigkeiten, die im Abs. 2 genannt sind, zustande.
  4. Der Leistungsempfänger ist berechtigt, die in § 3 dieser Geschäftsordnung genannten Leistungen gebührenfrei in Anspruch zu nehmen, unter dem Vorbehalt, dass er mit dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses über die Erbringung der gewählten Leistung oder Leistungen die Verpflichtung zur unverzüglichen Bezahlung des Preises, falls diese Leistung bzw. Leistungen entgeltlichen Charakter haben, übernimmt.
  5. Der Leistungsempfänger kann jederzeit auf die Inanspruchnahme der Leistung verzichten, wenn für ihre Inanspruchnahme die Eingabe der Benutzerdaten (einschließlich persönlicher Daten) notwendig ist, und zwar durch die Aktivierung der Internetadresse, die der automatischen Abmeldung von dieser Leistung dient, jedoch unter dem Vorbehalt der Bestimmungen der Par. 7 und 8 aus der Anlage Nr. 1 „Bedingungen für den Kauf eines elektronischen Flugtickets“.

§ 4 [Elektronische Dienstleistungen von LOT]

  1. PLL LOT bietet folgende Dienstleistungen mit Hilfe der Webseite www.lot.com („elektronische Dienstleistungen"):
    • Abschluss von Beförderungsverträgen im Luftverkehr mit Hilfe von Webseiten durch den Kauf eines elektronischen Flugtickets,
    • Zugang zu Webseiten Dritter, die den Abschluss von Verträgen über die von diesen Dritten erbrachten Leistungen ermöglichen,
    • Zugang zu Passagierdienstleistungen, die mit der Flugreise verbunden sind,
    • Bereitstellung der Informationen über den Flugplan von PLL LOT,
    • Bereitstellung der Informationen über aktuelle Sonderangebote und sonstige Angebote von PLL LOT,
    • Newsletter per E-mail,
    • Bereitstellung eines individuellen Profils des Leistungsempfängers auf der Webseite www.lot.com.
  2. Sämtliche auf der Webseite bereitgestellten Informationen, Daten und Materialien (einschließlich Namen, Logos, Flugpläne und Preislisten, wie auch der Farbgebung und Gestaltung der Webseite) sowie sämtliche anderen immateriellen Eigentumsrechte, die mit dem Inhalt der Webseiten verbunden sind, gehören PLL LOT oder anderen Eigentümern, mit denen PLL LOT entsprechende Verträge abgeschlossen hat und sind durch Urheberrechte, Warenzeichenrechte, Datenbankrechte oder andere intellektuelle Eigentumsrechte geschützt.
  3. Die Nutzung der Ressourcen der Webseite durch den Leistungsempfänger als Grundlage für irgendeine wirtschaftliche Tätigkeit in Anlehnung an die im Portal enthaltenen Informationen und Werkzeuge ist unzulässig. Sämtliche andere Reproduktions- oder Nutzungsweisen der Informationen, Daten und Materialien auf der Webseite oder der Farbgebung und Gestaltung der Webseite ohne vorheriges schriftliches Einverständnis von PLL LOT ist verboten.
  4. Regeln für den Kauf eines elektronischen Flugtickets sind in den Bedingungen für den Kauf eines elektronischen Flugtickets enthalten, die dieser Geschäftsordnung als Anlage Nr. 1 beigefügt wird.

§ 5 [Technische Bedingungen zur Inanspruchnahme der Dienstleistung]

  1. Die korrekte Nutzung der Webseite wie auch die Inanspruchnahme der durch PLL LOT auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen ist unter der Voraussetzung möglich, dass das EDV-System des Leistungsempfängers die folgenden technischen Mindestanforderungen entsprechend erfüllt:
    • Anwendung der Browser Mozilla Firefox 3.x+ oder Internet Explorer 7.0+ oder neuerer Browser mit installierter Bedienungssoftware für Java Script und Java-Applets,
    • in manchen Fällen die Anwendung der Software Flash 4 oder einer neueren Software, Quicktime, Acrobat Reader und den Dekompressionsprogrammen,
    • ein aktuelles, aktives und korrekt konfiguriertes Email-Konto.
  2. Die Webseite ist für die Bildauflösung von 1024 x 768 optimiert.
  3. PLL LOT übernimmt keine Verantwortung für technische Probleme oder technische Einschränkungen der Hardware des Leistungsempfängers, die ihm die Inanspruchnahme der in § 2 Abs. 1 aufgeführten Dienstleistungen unmöglich machen.
  4. Während der Nutzung der Webseite werden im EDV-System des Leistungsempfängers Cookie-Dateien installiert.
  5. Die Ermöglichung der Installation von Cookie-Dateien setzt die Nutzung der Webseite voraus.

§ 6 [Haftung]

    1. Die Nutzung der Webseite (einschließlich der elektronischen Dienstleistungen) von PLL LOT zu einem Zweck, der gegen das geltende Recht, die Vorschriften der Geschäftsordnung oder gegen die guten Sitten verstößt, ist unzulässig.
    2. PLL LOT hat das Recht, einem Leistungsempfänger den Zugang zu den Dienstleistungen zu verweigern, wenn dieser:
      • die Dienstleistungen für nicht bestimmungsgemäße Zwecke oder zum Schaden Dritter nutzt;
      • gegen das geltende Recht, die Bestimmungen der Geschäftsordnung oder die guten Sitten verstößt.

Der Leistungsempfänger übernimmt die Gesamtverantwortung für Schäden, die sich aus den dieser Geschäftsordnung nicht entsprechenden Verhaltensweisen ergeben.

  1. PLL LOT übernimmt keine Haftung für ordnungswidrige Nutzung der Webseite durch den Leistungsempfänger sowie für die Folgen der Entscheidungen, die aufgrund der Inhalte der Webseite getroffen werden.
  2. PLL LOT übernimmt keine Haftung für die Wahl der Themen, die Genauigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der durch Dritte angegebenen Informationen. Die Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber PLL LOT aufgrund der materiellen oder immateriellen Schäden, die infolge der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Informationen entstehen, ist ausgeschlossen, vorausgesetzt, dass keine Nachlässigkeit oder falsche Darstellung dieser Inhalte von PLL LOT zu vertreten ist.
  3. Im Falle irgendeiner unbefugten Nutzung der Webseite und der Dienstleistungen, behält sich PLL LOT das Recht vor, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, wobei der Gerichtsweg ohne vorherige Benachrichtigung des Leistungsempfängers nicht ausgeschlossen wird.

§ 7 [Datenschutz]

    1. PLL LOT S.A. ist Verarbeiter von personenbezogenen Daten des Leistungsempfängers im Sinne der Vorschriften des Gesetzes vom 29. August 1997 über den Schutz personenbezogener Daten (Dz. U. von 2002, Nr. 101, pos. 926 mit späteren Änderungen). Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden unter Einhaltung einschlägiger Sicherheitsmaßnahmen, die den Anforderungen des polnischen Rechts entsprechen, verarbeitet.
    2. Die personenbezogenen Daten des Leistungsempfängers werden ausschließlich für die mit der Erbringung von gewählten Dienstleistungen verbundenen Zwecke verarbeitet. Sie können auch anderen Unternehmen, die mit PLL LOT im Zusammenhang mit der Erbringung dieser Dienstleistungen zusammenarbeiten, zur Verfügung gestellt werden.
    3. Der Dienstleister kann folgende personenbezogene Daten des Leistungsempfängers verarbeiten, sofern sie zur Anknüpfung, Gestaltung des Inhalts, Änderung oder Auflösung eines Rechtsverhältnisses insgesamt notwendig sind:
      • Name und Vornamen des Leistungsempfängers,
      • Personen-ID-Nummer PESEL oder, falls sie fehlt, Pass- bzw. Personalausweisnummer oder Nummer eines anderen persönlichen Ausweisdokuments,
      • ständige Meldeadresse,
      • Korrespondenzanschrift, falls anders als ständige Meldeadresse,
      • Daten zur Verifizierung der elektronischen Signatur des Leistungsempfängers,
      • elektronische Adressen des Leistungsempfängers.

Der Dienstleister kann andere personenbezogene Daten des Leistungsempfängers verarbeiten, sofern sie in Hinsicht auf eine Eigenschaft der erbrachten Dienstleistung oder die Art und Weise ihrer Abrechnung notwendig sind. Die gegenständlichen Daten werden vom Dienstleister entsprechend hervorgehoben und markiert. Die Nichtangabe dieser Daten führt zur Verweigerung der gegebenen Leistung durch den Dienstleister.

    1. Die Angabe der gewählten personenbezogenen Daten durch den Leistungsempfänger ist freiwillig, aber notwendig für die Erbringung der gegebenen Leistung.
    2. Der Leistungsempfänger hat das Recht, seine personenbezogenen Daten einzusehen und zu korrigieren.
    3. Der Leistungsempfänger kann sein Einverständnis dazu geben, durch die elektronischen Kommunikationsmittel von PLL LOT S.A. mit Sitz in Warschau, ul. 17 Stycznia 39, Werbe- und Handelsinformationen („Handelsinformationen“) zu erhalten. Diese Einverständnis erteilt der Leistungsempfänger durch Markierung einer entsprechenden Option auf der Seite www.lot.com.

Der Leistungsempfänger kann jederzeit auf den Erhalt der obigen Handelsinformationen verzichten, indem er die entsprechende Internetadresse aktiviert.

  1. Der Dienstleister ist berechtigt, die personenbezogenen Daten der Leistungsempfänger ausschließlich gegenüber den aufgrund der geltenden Rechtsvorschriften dazu befugten Stellen offenzulegen.
  2. Der Dienstleister ist verpflichtet, dem Leistungsempfänger über das EDV-System einen ständigen und leichten Zugang zu folgenden, aktuellen Informationen sicherzustellen:
    • über die vom Dienstleister zur Verfügung gestellten technischen Mittel, die dem Abgreifen und der Modifizierung von den auf elektronischem Wege übersandten, personenbezogenen Daten durch unbefugte Personen vorbeugen,
    • über die Wirtschaftseinheit, die vom Dienstleister mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beauftragt wird, wie auch über den Umfang der weiterzuleitenden Daten und den Termin ihrer Weiterleitung.

§ 8 [Reklamationen]

    1. Alle Reklamationen bezüglich der auf elektronischem Wege von PLL LOT erbrachten Dienstleistungen sind an folgende Email-Adresse: problemy_techniczne@lot.pl oder per Post an die Adresse:
      Polskie Linie Lotnicze LOT S.A.
      ul. 17 Stycznia 39
      00-906 Warszawa

innerhalb von 7 Tagen ab dem Zeitpunkt der Feststellung der Reklamationsgründe zu schicken.

  1. Geprüft werden nur Reklamationen in polnischer oder englischer Sprache.
  2. Die Reklamationsmeldungen sollen folgende personenbezogenen Daten des die Reklamation einreichenden Leistungsempfängers enthalten:
    • Vorname und Name,
    • Wohn- und Korrespondenzanschrift,
    • Adresse der elektronischen Post,
    • Gegenstand der Reklamation,
    • genaue Beschreibung der beanstandeten Dienstleistung,
    • Grund der Reklamation.
  3. Reklamationen, die sich aus der Unkenntnis der Geschäftsordnung und der Rechtsvorschriften ergeben, wie auch diejenigen, in denen die nach Absatz 3 erforderlichen Daten falsch oder unvollständig angegeben wurden, sowie Reklamationen mit anstößigem und beleidigendem Vokabular, werden nicht berücksichtigt.
  4. Reklamationen werden von PLL LOT innerhalb von 21 Arbeitstagen ab Zustellungsdatum der Reklamation geprüft.
  5. Über die Prüfung der Reklamation wird die Person, die die Reklamation vorbringt, auf dieselbe Art und Weise informiert, in der die Reklamation eingereicht wurde, an die in der Reklamation angegebene Korrespondenzanschrift oder Adresse der elektronischen Post.

§ 9 [Haftung]

  1. Alle Streitigkeiten, die sich aus der Erbringung von elektronischen Dienstleistungen durch PLL LOT auf Grund dieser Geschäftsordnung ergeben, werden von den ordentlichen Gerichten entschieden, die für den Sitz von PLL LOT zuständig sind.
  2. Alle Anlagen stellen integrale Bestandteile dieser Geschäftsordnung dar.
  3. Diese Geschäftsordnung tritt am Tag ihrer Veröffentlichung auf der Webseite www.lot.com in Kraft und hebt alle früher geltenden Bestimmungen ab.
  4. Die geltende Geschäftsordnung ist unter www.lot.com zugänglich.
  5. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, diese Geschäftsordnung zu ändern oder eine neue Geschäftsordnung einzuführen, was er dem Leistungsempfänger durch Veröffentlichung auf der Webseite www.lot.com mitzuteilen hat. Die neue Geschäftsordnung oder Änderungen von Bestimmungen der bisherigen Geschäftsordnung treten am Tag ihrer Veröffentlichung auf der Webseite www.lot.com in Kraft.
  6. In den in dieser Geschäftsordnung nicht geregelten Angelegenheiten finden die Vorschriften des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege vom 18. Juli 2002, Vorschriften des polnischen Zivilgesetzbuches vom 23. April 1964 (Dz. U. 64.16.93 mit späteren Änderungen) und des Gesetzes vom 2. März 2000 über den Schutz mancher Verbraucherrechte und die Haftung für die durch ein gefährliches Produkt verursachten Schäden mit Ausnahme der Art. 7, 9 und 12 Abs. 1 des oben genannten Gesetzes.  

zur Geschäftsordnung für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen vom 04. Juli 2011 "Bedingungen für den Kauf eines elektronischen Flugtickets"

"Bedingungen für den Kauf von elektronischen Flugtickets"

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  • Die vorliegende Anlage Nr. 1 bestimmt die Vorschriften für den Kauf eines elektronischen Flugtickets (nachfolgend "Bedingungen") über die Webseite www.lot.com.
  • Voraussetzung für den Kauf eines elektronischen Flugtickets über die Webseite sind die Akzeptierung der folgenden Bestimmungen und die Kenntnisnahme der Tarifbedingungen für die vom Dienstleistungsnehmer gewählte Flugverbindung.
  • Die vorliegenden Bedingungen sind ein Abkommen zwischen PLL LOT und dem Dienstleistungsnehmer und bestimmen die rechtlichen Grundlagen für den Kauf eines elektronischen Flugtickets und verpflichten den Dienstleistungsnehmer gleichzeitig zu deren Einhaltung.

Jeder Dienstleistungsnehmer ist, sobald er Maßnahmen zum Kauf eines elektronischen Flugtickets ergreift, zur Einhalten der vorliegenden Bedingungen verpflichtet.

2. BEDIENUNG DES KAUFS EINES ELEKTRONISCHEN FLUGTICKETS

  • The seller and the issuer of electronic air transport tickets is LOT Polish Airlines S.A. with a registered office in Warsaw at ul. 17 Stycznia 39 (00-906 Warsaw), registered in the Register of Businesses, conducted by the District Court for the city of Warsaw in Warsaw, XIII Commercial Division of the National Court Register as KRS number KRS 0000056844, Tax Identification Number 522-000-23-34, and a share capital of 447,673,700 PLN (paid in full).
  • Reservations and transactions are carried out through the Internet Site www.lot.com using the air ticket reservation system, Amadeus.

3. DEFINITIONS

  • Elektronisches Flugticket - (oder etix ®, „Elektronisches Flugticket") bezeichnet ein durch das Buchungssystem generierte und gespeicherte Ticket, welches zur Teilnahme an einer gegebenen Flugreise berechtigt. Das elektronische Flugticket wird zusammen mit der Bestellungsnummer (Buchungsnummer) per E-Mail von der Fluggesellschaft an den Dienstleistungsnehmer an die von diesem während des Buchungsverfahrens angegebene E-Mail-Adresse geliefert.
  • Preis – bezeichnet den auf der Webseite verfügbaren Bruttopreis des elektronischen Flugtickets. Die Preise sind in Lokalwährung angegeben, abhängig vom gewählten Absatzmarkt. Gemäß den geltenden Vorschriften der Europäischen Union enthalten die Preisangebote auf den EU-Märkten alle zusätzlichen Gebühren und Flughafengebühren. Für Absatzmärkte außerhalb der Europäischen Union können Nettopreise angegeben werden.
  • Modul Buchung und Kauf von Elektronischen Flugtickets (nachfolgend „Buchungssystem") – bezeichnet das Werkzeug, welches es dem Dienstleistungsnehmer ermöglicht, inländische und internationale Flugverbindungen von PLL LOT sowie von den Partnern der Star Alliance für beliebige Städte zu suchen und den Preis dieser Verbindungen festzustellen und ein elektronisches Flugticket zu kaufen. Das Modul Buchung und Kauf von Elektronischen Flugtickets steht auf der Webseite www.lot.com (nachfolgend „Webseite") zur Verfügung.
  • Buchungsnummer – bezeichnet die einmalige bei der Bestellung elektronischen Flugtickets durch das Buchungssystem vergebene Nummer.
  • Servicegebühr – für die Ausstellung eines jeden elektronischen Flugtickets wird eine Transaktionsgebühr erhoben. Die Höhe dieser Gebühr ist abhängig von dem betreffenden Absatzmarkt.
  • Webseite – der Webservice unter der Adresse www.lot.com, über den der Dienstleistungsnehmer unabhängig von der Reisebürokette von PLL LOT, den Handelsvertretern oder anderen Dienstleistern für PLL LOT elektronische Flugtickets erwerben kann.
  • Dienstleistungsnehmer – bezeichnet eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die gesetzlich rechtsfähig ist, welche die Webseite benutzt und dort ein elektronisches Flugticket von PLL LOT kauft (nachfolgend „Dienstleistungsnehmer").

4. VERANTWORTUNG DES BENUTZERS FÜR DIE BUCHUNG

  • Der Dienstleistungsnehmer bestätigt hiermit, dass er über die volle Rechtsfähigkeit und die Berechtigung zum Abschluss rechtlich bindenden Verpflichtungen verfügt und mit der Akzeptierung der vorliegenden Bedingungen die volle finanzielle Verantwortung für den Kauf des elektronischen Flugtickets übernimmt.
  • Der Dienstleistungsnehmer versichert, dass er das elektronische Flugticket ausschließlich auf rechtmäßige Art und Weise erwirbt.
  • Es ist verboten, ein elektronisches Flugticket unter Angabe eines falschen oder fremden Namens zu kaufen, mit einer falschen oder fremden Karte, ohne Einverständnis des Eigentümers der Kreditkarte für das gekaufte elektronische Flugticket zu zahlen, die Zahlung von einem fremden Bankkonto ohne Einverständnis dessen Eigentümers zu überweisen, oder auf irgendeine andere unrechtmäßige Art und Weise zu handeln.

5. HAFTUNGSEINSCHRÄNKUNG

  • PLL LOT weist darauf hin, dass der Kauf eines elektronischen Flugtickets ausschließlich auf Kosten und Risiko des Dienstleistungsnehmers stattfindet. PLL LOT gibt keinerlei Gewähr, dass der Kauf des elektronischen Flugtickets ohne Fehler, Mängel, Unterbrechungen oder Ausfälle der Verbindung mit der Webseite ablaufen wird, noch dass das Ergebnis der Suche im Internet den Erwartungen des Dienstleistungsnehmers im Hinblick auf Inhalt, Genauigkeit oder Brauchbarkeit der erhaltenen Informationen entsprechen wird.

6. PERSONALDATENSCHUTZ

    • Verwalter der Personaldaten ist PLL LOT gemäß dem Gesetz über den Personaldatenschutz (Gesetz vom 29. August 1997 über den Personaldatenschutz – Gesetzblatt Nr. 133, Ziffer 883 mit späteren Änderungen). Die Personaldaten werden von PLL LOT unter Anwendung entsprechender Sicherheitsmaßnahmen, die den Anforderungen des polnischen Rechts entsprechen, gespeichert und verarbeitet.
    • Im Falle der Nutzung des Buchungssystems auf der Webseite wird der Dienstleistungsnehmer um Angabe bestimmter Personaldaten gebeten, damit die Buchung korrekt eingereicht und das elektronische Flugticket ausgestellt werden kann.
    • Der Dienstleistungsnehmer erklärt sein Einverständnis zur Verarbeitung seiner Personaldaten durch den Verwalter der Personaldaten. Der Dienstleistungsnehmer bevollmächtigt PLL LOT zur Weitergabe dieser Daten an Andere, die zwecks der Durchführung der Pflichten verbunden mit dem Kauf eines elektronischen Flugtickets mit PLL LOT zusammenarbeiten.
    • Mit der Akzeptierung der vorliegenden Bedingungen bestätigt der Dienstleistungsnehmer die Richtigkeit der von ihm angegebenen Personaldaten, gemäß Artikel 23 des Gesetzes über Personaldatenschutz vom 29.08.1997.
    • Die Angabe der Daten ist freiwillig, wenn auch notwendig zum Kauf eines elektronischen Flugtickets. Während der Verarbeitung der Daten hat die Person, welche die Daten betreffen, das Recht, diese einzusehen und zu korrigieren.
    • Der Dienstleistungsnehmer kann sein Einverständnis dazu geben, durch die Polnischen Fluglinien LOT S.A., Werbe- und Handelsinformationen (Handelsinformationen) zu erhalten, einschließlich mit Hilfe von elektronischen Kommunikationsmitteln. Diese Einverständnis erteilt der Dienstleistungsnehmer durch Markierung einer entsprechenden Option auf dem Anmeldeformular im Benutzerprofil bei www.lot.com.


Der Dienstleistungsnehmer kann jederzeit auf den Erhalt der obigen Werbematerialien verzichten, indem er das Benutzerprofil vollständig löscht.

  • PLL LOT ist nur unter besonderen Umständen berechtigt, vertrauliche Daten bezüglich eines Dienstleistungsnehmers offenzulegen, wenn dies zur Identifizierung, Vernehmung oder Anklage des Dienstleistungsnehmers, welcher einen Schaden oder ein Unrecht in Bezug auf die Rechte oder das Eigentum von PLL LOT, anderer Webseitenbenutzer oder anderer, für die diese Vorgehensweisen negative Folgen haben können, verursacht hat.
    Die Daten des Dienstleistungsnehmers, die seine Identifizierung ermöglichen, können von PLL LOT in Situationen offengelegt werden, wenn PLL LOT gemäß den geltenden Rechtsvorschriften dazu verpflichtet ist.

7. BUCHUNG UND KAUF EINES FLUGTICKETS

  • Voraussetzung für den Kauf eines elektronischen Flugtickets ist der korrekte Ablauf des Buchungs- und Kaufverfahrens durch die korrekte Wahl der Einzelheiten der Flugreise, die vollständige Angabe der Passagierdaten sowie die Akzeptierung der vorliegenden Bedingungen.
  • Die Einreichung und der Besitz einer Buchung für ein Flugticket auf der Webseite ist gleichbedeutend mit dem Kauf desselben.
  • Um ein Flugticket zu kaufen, wählt der Dienstleistungsnehmer eine der auf der Webseite angebotenen Zahlungsformen:
    • „Kreditkarte" oder
    • „Überweisung" (die Zahlung per Überweisung ist nur auf dem polnischen Markt möglich).
  • Entspricht die Verrechnungswährung der Kreditkarte nicht der Währung, in der der Preis des elektronischen Flugtickets angegeben ist, kann der eingezogene Betrag infolge der Umrechnungen und Kursunterschiede zwischen den Banken vom Preis des gekauften elektronischen Flugticket abweichen, gemäß den in der zahlenden Bank geltenden Regeln.
  • Unterscheidet sich der Preis wesentlich von dem erwarteten Betrag, kann dies daran liegen, dass in den billigsten Economy-Buchungsklassen keine freien Plätze mehr erhältlich sind.
  • Werden falsche Kreditkarten angegeben, lehnt das System die Anfrage ab.
  • Bei der Buchung erklärt der Dienstleistungsnehmer sein Einverständnis zur Belastung seiner Kreditkarte durch das System.
  • PLL LOT behält sich das Recht vor, die Durchführung eines Kaufs eines elektronischen Flugtickets zu verweigern, wenn die Überprüfung der Kreditkarte durch die entsprechenden Überprüfungssysteme, die Verrechnungsfirma oder die Bank negativ ausfällt.
  • Zahlungen per Überweisung erfolgen automatisch während des Buchungs- und Kaufverfahrens eines elektronischen Flugtickets durch die Verbindung mit der Webseite der Bank, in der der Dienstleistungsnehmer ein Internetkonto besitzt.
  • PLL LOT übernimmt keinerlei Verantwortung für eine Kündigung der Buchung des Dienstleistungsnehmer aufgrund eines Verzugs mit der Einzahlung auf das Konto von PLL LOT.
  • Rückgabe eines elektronischen Flugtickets:
    • Der Dienstleistungsnehmer hat das Recht, ein über die Webseite gekauftes elektronisches Flugticket zurückzugeben, vorausgesetzt die Rückgabe erfolgt vor dem Tag des Abflugdatums und insoweit der Tarif des elektronischen Flugtickets dieses ermöglicht. Im Falle von Sondertarifen sind keinerlei Änderungen im elektronischen Flugticket möglich und das Ticket kann auch nicht vor Reiseantritt an die Fluggesellschaft zurückgegeben werden, so dass der Verzicht auf den Flug mit dem kompletten Verlust der für das elektronische Flugticket bezahlten Gebühr verbunden ist.
    • Ein zurückgegebenes elektronisches Flugticket muss (mit dem Vermerk „Ticketrückgabe") direkt an die E-Mail-Adresse ……@lot.pl geschickt werden.
    • Je nach Zahlungsart wird der Betrag, der dem Dienstleistungsnehmer für das zurückgegebene elektronische Flugticket zusteht, innerhalb von 14 Tagen ab Eingang des zurückgegebenen elektronischen Flugtickets bei PLL LOT direkt auf das Bankkonto des Dienstleistungsnehmers oder auf das Kreditkartenkonto des Dienstleistungsnehmers überwiesen.
  • Die Rückgabe eines elektronischen Flugtickets ist immer verbunden mit dem Abzug einer Servicegebühr.

8. REKLAMATIONEN

  • Reklamationsmitteilungen bezüglich des Kaufs von elektronischen Flugtickets können an die E-Mail-Adresse e-commerce@lot.pl oder per Post an die Adresse………………….. geschickt werden.
  • Geprüft werden nur Reklamationen in polnischer oder englischer Sprache.
  • Reklamationsmitteilungen müssen folgende Personaldaten des Dienstleistungsnehmers, welcher die Beschwerde einreicht, enthalten:
    a) Vor- und Nachname,
    s) Wohn- und Korrespondenzanschriften,
    d) Gegenstand der Reklamation,
    e) enaue Beschreibung der beanstandeten Dienstleistung
    f) Grund der Reklamation.
  • Reklamationen, die in Bezug auf die oben angegebenen erforderlichen Daten falsche oder unvollständige Angaben enthalten, wie auch Reklamationen, die anstößiges und beleidigendes Vokabular enthalten, werden nicht berücksichtigt.
  • Reklamationen werden von PLL LOT innerhalb von 7 Arbeitstagen ab dem Zustellungsdatum der Reklamation geprüft.
  • Über die Prüfung der Reklamation wird die Person, die die Reklamation eingereicht hat, auf dieselbe Art und Weise informiert, in der die Reklamation gemeldet wurde, an die in der Reklamation angegebene Adresse.

9. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • PLL LOT hat das Recht, den Verkauf eines elektronischen Flugtickets zu verweigern, wenn der Dienstleistungsnehmer gegen die Bestimmungen dieser Bedingungen verstößt.
  • PLL LOT behält sich das Recht vor, einseitig Änderungen im Inhalt der Bedingungen vorzunehmen.
  • In ungeregelten Angelegenheiten gelten die Vorschriften des polnischen Zivilgesetzbuches vom 23. April 1964 (Gesetzblatt 64.16.93 mit späteren Änderungen) sowie des Gesetzes vom 2. März 2000 über den Schutz bestimmter Verbraucherrechte sowie über die Haftung für durch ein gefährliches Produkt verursachte Schäden.
  • PLL LOT übernimmt keine Verantwortung für seitens des Dienstleistungsnehmers entstandene Schäden infolge des Nichtstattfindens der Flugreise aufgrund eines Streiks der Mitarbeiter der Fluggesellschaften, der Mitarbeiter der Flughäfen oder aufgrund höherer Gewalt.
  • Alle Streitsachen im Zusammenhang mit den elektronischen Dienstleistungen von PLL LOT werden von dem für den Sitz von PLL LOT zuständigen Amtsgericht entschieden.

zur Geschäftsordnung für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen vom 01. April 2014

Bedingungen der Dienstleistungen LOT Service à la carte

Begriffsbestimmungen
1. Polskie Linie Lotnicze LOT („LOT”) – Fluggesellschaft, die für die Lieferung der Zusatzdienstleistungen für die Passagiere verantwortlich ist
2. Dienstleistungen LOT Service à la carte („Dienstleistungen”) – zusätzliche, kostenpflichtige Dienstleistungen, die von LOT angeboten werden und die der Passagier zusammen mit dem Flugticket erwerben kann
3. Passagier mit speziellen Bedürfnissen („PSB”) – eine Person, die besondere Bedingungen, Hilfeleistungen und/oder Gerätschaften benötigt, die an Bord gebracht werden müssen, insbesondere:
a. Bewegungseingeschränkte Personen („BEP“) bedeuten Personen, deren Mobilität während der Nutzung des Transportmittels in Hinsicht auf eine physische (sensorische oder lokomotorische, dauerhafte oder zeitweilige) Behinderung, intellektuelle oder geistige Behinderung bzw. irgendeine andere, mit einer Behinderung oder ihrem Alter verbundene Ursache eingeschränkt ist und deren Situation eine entsprechende Hilfe und Anpassung an ihre Bedürfnisse im Bereich der für alle Passagiere zugänglichen Dienstleistungen erfordert;
b. Säuglinge – Kinder im Alter von bis zu 2 Jahren, die mit einem Erwachsenen reisen;
c. Alleinreisende Kinder („ARK“) – Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren, die ohne Begleitung eines Erwachsenen reisen;
d. Passagier mit nichtstandardmäßigen Abmaßen („PNA“) – Person, die in Hinsicht auf ihre Abmaße, ihr Gewicht oder ihre Größe nicht auf einem einzelnen Platz in der Flugzeugkabine sitzen kann.


Allgemeine Bestimmungen
1. Diese Bedingungen („Bedingungen“) legen die Regeln der Nutzung der Zusatzdienstleistungen von LOT („Dienstleistungen“) fest.
2. Diese Bedingungen betreffen ausschließlich nationale und internationale Flüge, die von LOT (sowie von Eurolot) bedient werden.
3. Die Dienstleistungen können für Reisen erworben werden, die maximal vier Strecken umfassen.
4. Im Falle einer Reklamation der Dienstleistungen ist die Website http://www.lot.com/pl/en/issues zu besuchen.

Mein Zusatzgepäck
1. „Mein Zusatzgepäck“ ist eine im Voraus bezahlte Dienstleistung des Übergepäcks, die es den Passagieren ermöglicht, die Beförderung eines zusätzlichen Gepäckstücks zu verringertem Preis im Moment der Ticketreservierung zu erwerben.
2. Die Dienstleistung kann spätestens 12 Stunden vor dem geplanten Abflug bestellt werden.
3. Die Dienstleistung betrifft ausschließlich ein Gepäckstück mit einem Gewicht von nicht mehr als 23 kg und einer Kantenlänge (Länge/Breite/Höhe) von höchstens 158 cm. Im Falle der Überschreitung irgendeines der oben genannten Maße (d.h. des Gewichts oder der Abmaße) kann die Dienstleistung über die Infolinie von LOT, im Verkaufsbüro von LOT oder bei Touristikagenturen erworben werden.
4. Die Preissenkung beträgt 20% der normalen Gebühr für ein Gepäckstück mit einem Gewicht von nicht mehr als 23 kg und einer Kantenlänge (Länge/Breite/Höhe) von höchstens 158 cm und ist auf der Website http://www.lot.com/pl/en/excess-baggage erhältlich.

Mein Lieblingsplatz

1. Wenn der Passagier nicht sicher ist, ob er als PSB oder PNA eingeordnet wird, dann wird empfohlen, unsere Infolinie zu kontaktieren.
2. Die Dienstleistung der Auswahl des Platzes ermöglicht es den Passagieren, vor dem Abflug ihren Platz zu wählen.
3. Gebühren für jede Flugstrecke:
i. im Falle von innerpolnischen Flügen und allen Flügen bis zu 2 h Dauer – 20 PLN (bzw. Gegenwert in der lokalen Währung) Innerpolnische Flüge werden von einem Mehrwertsteuersatz von 8 % erfasst (insgesamt 21,60 PLN).
b. im Falle von Flügen über 2 h Dauer – 30 PLN (bzw. Gegenwert in der lokalen Währung)
c. im Falle von Fernflügen mit LOT – 60 PLN (bzw. Gegenwert in der lokalen Währung)
4. Passagiere mit Mitgliedschaft im Premium Club bzw. Elite Club oder mit dem Status HON, Senator und Frequent Traveller im Loyalitätsprogramm Miles & More tragen keinerlei Gebühren für diese Dienstleistung.
5. Die im Rahmen der Dienstleistung der Platzauswahl nicht vergebenen Plätze stehen allen Passagieren kostenlos nach Beginn des Check-Ins zur Verfügung (in der Regel 24 h vor dem geplanten Abflug).
6. Aus Sicherheitsgründen dürfen (müssen) die Passagiere auf den Plätzen in den Reihen am Ausgang:
a. nicht als PSB oder PNA eingeordnet werden und nicht mit Tieren in der Kabine reisen;
b. nicht als Personen eingeordnet werden, die in Hinsicht auf ihren Zustand anderen Personen die Evakuierung oder der Besatzung die Ausführung ihrer Pflichten erschweren;
c. müssen sich in der Sprache der Besatzung (d.h. Polnisch oder Englisch) verständigen können, sich in einem guten physischen Zustand befinden und in der Lage sein, bei einer plötzlichen Evakuierung des Flugzeugs bei Bedarf und nach entsprechender Einweisung die Besatzung zu unterstützen.
7. Andere Bedingungen zu den Plätzen:
a. Passagiere, die als PNA eingeordnet werden, müssen einen Platz in einer Reihe mit mehreren Plätzen (mit klappbaren Armlehnen) einnehmen, nach Möglichkeit in der Nähe des Ausgangs aus dem Flugzeug, aber nicht in der Evakuierungsreihe.
b. Säuglinge müssen in einer Reihe sitzen, in welcher eine zusätzliche Sauerstoffmaske zur Verfügung steht.
8. Wenn der Passagier eine Reihe am Ausgang wählt und nicht die in den Punkten 5 und 7 dieses Kapitels genannten Bedingungen erfüllt, dann wird ihm ein anderer Platz zugewiesen. In diesem Fall wird die bezahlte Gebühr nicht erstattet.