×
cookies

Die Cookies der lot.com Webseite dienen allein zur Verbesserung der Servicequalität. Sie können Ihren Browser entweder so einstellen, dass er unsere Cookies empfangen kann oder unsere Website ohne Cookie-Funktionalität nutzen. Wir empfehlen Ihnen daher, in Ihrem Browser einzustellen, dass Cookies von lot.com immer zugelassen werden.

Datenschutzrichtlinien und personalisiertes Surfen auf lot.com

Kaufvorschriften beim Erwerb des E-Tickets

§ 1 [Einführung]

 

1. Diese Geschäftsbedingungen für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (nachfolgend „Geschäftsbedingungen ") bestimmen die Richtlinien zur Nutzung der Dienstleistungen der Internetseite www.lot.com der Fluggesellschaft Polskie Linie Lotnicze LOT S.A. („Leistungserbringer”) mit Sitz in Warschau, ul. 17 Stycznia 43 (02-146 Warszawa), eingetragen im Unternehmerregister beim Amtsgericht für die Hauptstadt Warschau in Warschau, 13. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000056844, mit Steuernummer NIP 522-000-23-34 und Nummer REGON 01005896000000 und einem Stammkapital von 327 760 378,68 PLN (voll eingezahlt).

 

2. Bei diesen Geschäftsbedingungen handelt es sich um Geschäftsbedingungen für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen im Sinne des Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege (Amtsblatt Nr. 144, Ziffer 1204).

 

3. Die Geschäftsbedingungen umfassen die Arten und den Umfang der auf elektronischem Wege geleisteten Dienste der PLL LOT, die Richtlinien für die Erbringung dieser Dienstleistungen, Bedingungen für Abschluss und Kündigung der Verträge für die Erbringung dieser Dienstleistungen, sowie Reklamationsverfahren.

 

4. Der Kauf von elektronischen Flugscheinen sowie die Zusatzleistungen im Zusammenhang mit der Luftbeförderung unterliegen den Allgemeinen Beförderungsbedingungen für Fluggäste und ihr Gepäck, erhältlich auf der Internetseite www.lot.com unter dem Menüpunkt „Regulacje“ unter dem Link: http://www.lot.com/conditions-of-carriage.

 

 

 § 2 [Begriffsbestimmungen]

 

1. Leistungserbringer – Polskie Linie Lotnicze LOT S.A. mit Sitz in Warschau, ul.17 Stycznia 43 (02-146 Warszawa).

 

2. Webseite – Internetservice unter der Adresse www.lot.com, über die der Leistungsempfänger die von der PLL LOT auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen nutzen wie auch mit dem Leistungserbringer Fernverträge über den Kauf von elektronischen Flugscheinen und für Zusatzleistungen im Zusammenhang mit der Luftbeförderung abschließen kann.

 

3. Leistungsempfänger – bedeutet eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine nicht rechtsfähige Organisationseinheit, der kraft Gesetzes die Rechtsfähigkeit zuerkannt worden ist und welche die Webseite benutzt, insbesondere um die Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

 

4. Dienstleistungen – die durch PLL LOT über die Webseite erbrachten Leistungen auf elektronischem Wege, die in § 4 der Geschäftsbedingungen genannt sind.

 

 

§ 3 [Allgemein]

 

1. Der Leistungsempfänger kann die in § 4 der Geschäftsbedingungen beschriebenen, über die Webseite zugänglichen Leistungen unter Vorbehalt der Erfüllung von technischen Anforderungen, die in § 5 Abs. 1 der Geschäftsbedingungen genannt sind, in Anspruch nehmen.

2. Sämtliche Informationen, Daten und Inhalte der Webseite (darunter Namen, Logos, Flugpläne oder Preisliste, wie auch die Farbgebung und Gestaltung des Portals) sind Gegenstand der Rechte des geistigen Eigentums, insbesondere der Autorenrechte des Leistungserbringers oder seiner Partner, mit denen der durch entsprechende Verträge gebunden ist.

 

3. Die Verwendung der in § 2 der Geschäftsbedingungen genannten Informationen und Inhalte durch den Leistungsempfänger erfolgt nur im Rahmen der zulässigen Nutzung für privaten Gebrauch und im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang. Es ist insbesondere nicht gestattet, die Inhalte der Webseite als Grundlage für irgendeine wirtschaftliche Tätigkeit in Anlehnung an die im Portal enthaltenen Informationen und Werkzeuge zu benutzen. Alle andere Arten der Vervielfältigung oder Nutzung der Informationen, Daten und Inhalte der Webseite wie auch der Farbgebung und Gestaltung des Portals ohne vorherige schriftliche Zustimmung der PLL LOT sind nicht gestattet, sofern eine solche Nutzung durch anwendbares Recht nicht ausdrücklich zugelassen wurde.

 

4. Der Leistungserbringer kann auf folgende Weise kontaktiert werden: telefonisch unter der Nummer: 801 703 703 (Nummer für Festnetz) oder 22 577 99 52 (Nummer für Festnetz und für Mobilnetze), auf elektronischem Weg unter der E-Mail-Adresse: lot_info@lot.pl oder schriftlich (per Post) unter der Adresse: ul. 17 stycznia 43, 02-146 Warszawa.

 

 

§ 4 [Elektronische Dienstleistungen von LOT]

 

1. PLL LOT bietet über die Webseite folgende Dienstleistungen:

 

a) Abschluss von Beförderungsverträgen im Luftverkehr durch den Kauf eines elektronischen Flugscheins;

 

b) Abschluss von Verträgen für Zusatzleistungen („Service à la carte“) im Rahmen des Luftbeförderungsvertrags;

 

c) ) Abschluss von Verträgen für die Dienstleistung AirKiosk, die Fluggastservice im Zusammenhang mit der Flugreise umfasst, unter anderem Leistungen wie Gepäcktransport zum Flughafen, Begleitung im Flughafenbereich, Transport zum oder vom Flughafen;

 

d) Zugang zu Webseiten Dritter, die den Abschluss von Verträgen über die von diesen Dritten erbrachten Leistungen ermöglichen;

 

e) Bereitstellung der Informationen über den Flugplan von PLL LOT;

 

f) Bereitstellung der Informationen über aktuelle Sonderangebote und sonstige Angebote von PLL LOT;

 

g) Newsletter per E-Mail;

 

h) Bereitstellung eines individuellen Profils des Leistungsempfängers auf der Webseite.

 

2.Die Inanspruchnahme der unter Punkt 1 genannten Dienstleistungen bedarf der vorherigen Zustimmung dieser Geschäftsbedingungen durch den Leistungsempfänger, die durch Markierung des Feldes check box neben der Meldung „Die Geschäftsbedingungen für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen durch PLL LOT habe ich gelesen und akzeptiert”, die Eingabe von Benutzerdaten (einschließlich personenbezogenen Daten), die in Übereinstimmung mit der auf der Webseite veröffentlichten Anleitung zur Erbringung der gegebenen Leistung notwendig sind, und die Zustimmung der oben genannten Tätigkeiten durch das Klicken des entsprechenden, die Zustimmung bedeutenden Buttons erfolgt. Daten, die zur Erbringung der gegebenen Leistung erforderlich sind, werden vom Leistungserbringer jedes Mal auf den die jeweiligen Leistungskategorien betreffenden Unterseiten der Webseite als solche gekennzeichnet.

 

3. Für die Inanspruchnahme einiger Dienstleistungen bedarf unter Umständen der Registrierung des Leistungsempfängers auf der Webseite, die über die Eröffnung eines Benutzerkontos erfolgt. Dienstleistungen, die der Eröffnung eines Benutzerkontos erfordern, werden auf der Webseite entsprechend gekennzeichnet.

 

4. Die Inanspruchnahme einiger Dienstleistungen kann gebührenpflichtig sein. Dienstleistungen, die erst nach der Bezahlung der entsprechenden Gebühr durch den Leistungsempfänger sowie die Höhe dieser Gebühr werden vom Leistungserbringer auf den die jeweiligen Leistungskategorien betreffenden Unterseiten der Webseite aufgelistet.

 

5. Ausführliche Richtlinien für den Kauf eines elektronischen Flugscheins über die Webseite sind in den Bedingungen für den Kauf eines elektronischen Flugscheins enthalten, die diesen Geschäftsbedingungen als Anlage Nr. 1 beigefügt wird.

 

6. Ausführliche Richtlinien für den Kauf von Zusatzleistungen im Rahmen der Luftbeförderung über die Webseite sind in der Anlage Nr. 2 dieser Geschäftsbedingungen enthalten.

 

 

§ 5 [Technische Bedingungen zur Inanspruchnahme der Dienstleistung]

 

1. Die korrekte Nutzung der Webseite wie auch die Inanspruchnahme der durch PLL LOT auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen ist unter der Voraussetzung möglich, dass das EDV-System des Leistungsempfängers die folgenden technischen Mindestanforderungen entsprechend erfüllt:

 

Anwendung der Browser Mozilla Firefox 3.x+ oder Internet Explorer 7.0+ oder neuerer Browser mit installierter Bedienungssoftware für Java Script und Java-Applets, die auch die Nutzung der Cookies-Dateien ermöglichen.

 

In manchen Fällen die Anwendung der Software Flash 4 oder einer neueren Software, Quicktime, Acrobat Reader und den Dekompressionsprogrammen,

 

Zugang zum aktuellen, aktiven und korrekt konfigurierten E-Mail-Konto.

 

2. Die Webseite ist für die Bildauflösung von 1024 x 768 optimiert.

 

 

§ 6 [Haftung]

 

1. Die Nutzung der Webseite und der elektronischen Dienstleistungen zu Zwecken, die gegen das geltende Recht, die Geschäftsbedingungen oder gegen die guten Sitten verstoßen, ist verboten.

 

2. Es ist nicht gestattet, über die Webseite Informationen und Inhalte zu vermitteln, zu veröffentlichen oder auf irgendeine Art zu verbreiten, die rechtswidrig, beleidigend, irreführend sind, ebenso Inhalte, die zu Webezwecken verbreitet werden (Spam) sowie Inhalte, die Störungen und Schäden der Computersysteme verursachen können.

 

3. PLL LOT hat das Recht, einem Leistungsempfänger den Zugang zu den Dienstleistungen zu verweigern sowie den Vertrag mit ihm aufzulösen, wenn dieser:

 

die Dienstleistungen für nicht bestimmungsgemäße Zwecke oder zum Schaden von Dritten nutzt;

 

gegen das geltende Recht, die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen oder die guten Sitten verstößt;

 

gegen das geltende Recht, die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder gegen die guten Sitten verstößt.

 

4. Der Leistungsempfänger trägt die Haftung für die Nutzung der Webseite, die gegen die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen und das geltende Recht verstößt, er haftet auch für eventuelle Schäden, die durch dieses Handeln verursacht werden.

 

 

§ 7 [Datenschutz und Handelsinformationen]

 

 

 

1. Die Bedingungen bezüglich der Verwertung der personenbezogenen Daten des Leistungsempfängers von der PLL LOT sind im Dokument „ Datenschutzerklärung“ aufgelistet.

 

 2. Der Leistungsempfänger kann sein Einverständnis dazu geben, durch die elektronischen Kommunikationsmittel von PLL LOT S.A. mit Sitz in Warschau, ul. 17 Stycznia 43, Werbe- und Handelsinformationen („Handelsinformationen“) zu erhalten. Diese Zustimmung erteilt der Leistungsempfänger durch Markierung einer entsprechenden Option auf der Seite www.lot.com.

Der Leistungsempfänger kann jederzeit auf den Erhalt der obigen Handelsinformationen verzichten, indem er die entsprechende Internetadresse aktiviert.

 

 

§ 8 [Reklamationen]

 

 

1. Sämtliche Reklamationen bezüglich der auf elektronischem Wege von PLL LOT erbrachten Dienstleistungen sind an folgende E-Mail-Adresse: problemy_techniczne@lot.pl oder per Post an die Adresse: Polskie Linie Lotnicze LOT S.A., ul. 17 Stycznia 43, 02-146 Warszawa zu richten, binnen 7 Tage ab dem Zeitpunkt der Feststellung der Reklamationsgründe.

 

 

2. Geprüft werden ausschließlich Reklamationen in polnischer oder englischer Sprache.

 

3. Eine Reklamationsmeldung soll folgende Angaben enthalten:

 

Vorname und Name des Leistungsempfängers,

 

Wohn- und Postanschrift des Leistungsempfängers,

 

E-Mail-Adresse des Leistungsempfängers,

 

Gegenstand der Reklamation,

 

genaue Beschreibung der beanstandeten Dienstleistung,

 

Grund der Reklamation.

 

4. Reklamationen, in denen die nach Absatz 3 erforderlichen Daten falsch oder unvollständig angegeben wurden, sowie Reklamationen mit anstößigem und beleidigendem Vokabular werden nicht berücksichtigt.

 

5. Korrekt gestellte Reklamationsanträge werden von PLL LOT binnen 28 Werktage ab Zustellungsdatum der Reklamation bearbeitet.

 

6. Nach der Prüfung des Reklamationsantrags wird die Antwort an den Antragsteller auf dieselbe Art und Weise übermittelt, in der die Reklamation eingereicht wurde, an die in der Reklamation angegebene Postanschrift oder Adresse der elektronischen Post.

 

 

7. Sollte es zu technischen Problemen im Zusammenhang mit der Funktionalität der Webseite und der Zugänglichkeit der Dienstleistungen kommen, schreiben Sie uns bitte an folgende E-Mail-Adresse: problemy_techniczne@lot.pl.

 

 

§ 9 [Richtlinien für die Auflösung des Vertrags über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen sowie Rückritt vom Fernvertrag]

 

1. Ein Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, unter Vorbehalt der Fernverträge für den Kauf eines elektronischen Flugscheins, der Zusatzleistungen im Zusammenhang mit der Luftbeförderung sowie der Dienste von AirKiosk, die für die Dauer der Leistungserbringung durch PLL LOT abgeschlossen werden.

 

2. Es wird keine Mindestdauer für die aus dem Vertrag mit der PLL LOT hervorgehenden Verpflichtungen des Leistungsempfängers angewendet.

 

3. Im Zusammenhang mit dem Artikel 3, Gesetz 1 Punkt 4 des Gesetzes über die Rechte des Verbrauchers beim Kauf von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Luftbeförderung, die im § 4 Artikel 1 Buchstabe a)-c) der Geschäftsbedingungen aufgeführt werden (Kauf eines elektronischen Flugscheins, Zusatzleistungen im Zusammenhang mit der Luftbeförderung („Service à la carte“), der Dienste von AirKiosk) hat der Leistungsempfänger kein Recht, vom Fernvertrag zurückzutreten, auf den sich dieses Gesetz bezieht.

 

4. Auf die Inanspruchnahme der im § 4 Artikel 1 Buchstabe d)-h) der Geschäftsbedingungen genannten Dienstleistungen kann der Leistungsempfänger jederzeit verzichten. Vom Dienst eines Benutzerkontos auf der Webseite kann der Leistungsempfänger durch die Löschung dieses Kontos zurücktreten. Im Fall von Newsletterempfang kann der Leistungsempfänger von diesem Dienst zurücktreten, indem er auf den Link für die Abmeldung vom Newsletter klickt, der in jedem Newsletter der LOT erhältlich ist.

 

 

 

§ 10 [Schlussbestimmungen]

 

1. Alle Streitigkeiten, die sich aus der Erbringung von elektronischen Dienstleistungen durch PLL LOT auf Grund dieser Geschäftsbedingungen ergeben, werden von den ordentlichen Gerichten entschieden, die für den Sitz von PLL LOT zuständig sind.

 

2. Sämtliche Anlagen stellen integrale Bestandteile dieser Geschäftsbedingungen dar.

 

3. Die aktuellen Geschäftsbedingungen sind auf der Seite www.lot.com zugänglich und können im Rahmen der üblichen Nutzung angesehen und gespeichert werden.

 

4. Bei Änderungen der Geschäftsbedingungen, sowie in Fällen, dass die Leistungsempfänger, insbesondere die registrierten Leistungsempfänger bereits eine der Seiten im Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen mit der PLL LOT darstellen, bleiben jene an die neuen Geschäftsbedingungen bzw. an die Geschäftsbedingungen mit Änderungen gebunden, sofern sie nicht binnen dreißig (30) Tage nach deren Benachrichtigung über die Änderung der Geschäftsbedingungen durch den Leistungserbringer den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen kündigen.

 

5. Die in diesen Geschäftsbedingungen nicht geregelten Angelegenheiten unterliegen den Vorschriften des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege vom 18. Juli 2002, den Vorschriften des polnischen Zivilgesetzbuches vom 23. April 1964 (Amtsblatt 64.16.93 mit späteren Änderungen) sowie den Artikeln 10 und 17 im Zusammenhang mit Artikel 3 des Gesetzes 1 Punkt 4 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über den Schutz der Verbraucherrechte (Amtsblatt 2014, Abs. 827).

 

 

ANLAGE NR 1 ZU DEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE ERBRINGUNG ELEKTRONISCHER DIENSTLEISTUNGEN VOM 04. JULI 2011

 

"BEDINGUNGEN FÜR DEN KAUF EINES ELEKTRONISCHEN FLUGSCHEINS"

 

 

 

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

 

1. Die vorliegende Anlage Nr. 1 umfasst die Bedingungen für den Kauf des Elektronischen Flugscheins (nachfolgend "Bedingungen") über die Webseite.

 

2. Als Voraussetzung für den Kauf des Elektronischen Flugscheins über die Webseite gelten die Zustimmung der folgenden Bestimmungen (durch die Markierung des Feldes check box) und die Kenntnisnahme der Tarifbedingungen für die vom Leistungsempfänger gewählte Flugverbindung sowie der Allgemeinen Beförderungsbedingungen für Fluggäste und ihr Gepäck, erhältlich unter dem Link: http://www.lot.com/conditions-of-carriage, die den integralen Bestandteil des Luftbeförderungsvertrags mit PLL LOT darstellen.

 

 

II. VORGÄNGE IM ZUSAMMENHANG MIT DEM KAUF DES ELEKTRONISCHEN FLUGSCHEINS

 

1. Der Verkäufer und Aussteller der Elektronischen Flugscheine ist der Leistungserbringer.

 

2. Buchungen und Zahlungsvorgänge erfolgen über die Webseite unter Verwendung des Flugscheinreservierungssystems Amadeus.

 

 

III. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

 

1. Elektronischer Flugschein - (oder etix ®, „Elektronischer Flugschein") bezeichnet einen durch das Buchungssystem generierten und gespeicherten Flugschein, welcher zur Teilnahme an einer gegebenen Flugreise berechtigt. Der Elektronische Flugschein wird zusammen mit der Bestellungsnummer (Buchungsnummer) per E-Mail von der Fluggesellschaft an den Dienstleistungsempfänger an die von diesem während des Buchungsverfahrens angegebene E-Mail-Adresse geliefert.

 

 

IV. HAFTUNG DES BENUTZERS

 

1. Der Leistungsempfänger verpflichtet sich zum Kauf und zur Nutzung des Elektronischen Flugscheins in Überstimmung mit den Geschäftsbedingungen, den Allgemeinen Beförderungsbedingungen für Fluggäste und ihr Gepäck, erhältlich unter dem Link: http://www.lot.com/conditions-of-carriage

 

2. Es ist insbesondere verboten, den Elektronischen Flugschein unter Angabe eines falschen oder fremden Namens zu kaufen, mit einer gefälschten oder fremden Karte, ohne Einverständnis des Eigentümers der Kreditkarte für den gekauften Elektronischen Flugschein zu zahlen, die Zahlung von einem fremden Bankkonto ohne Einverständnis dessen Eigentümers zu betätigen, oder auf irgendeine andere gesetzeswidrige Art und Weise zu handeln.

 

3. Falls es sich bei dem Leistungsempfänger um eine natürliche Person handelt, so kann der Kauf des Elektronischen Flugscheins nur von einer natürlichen Person betätigt werden, die rechtsfähig ist.

 

 

V. RESERVIERUNG UND KAUF EINES FLUGSCHEINS

 

 

1. Voraussetzung für den Kauf des Elektronischen Flugscheins bilden der korrekte Ablauf des Buchungsverfahrens, entsprechend der auf der Unterseite für den Kauf des Elektronischen Flugscheins der Webseite erhältlichen Anweisungen, die vollständige Angabe der Fluggastdaten sowie die Zustimmung der vorliegenden Bedingungen, ferner die vollständige Bezahlung des Elektronischen Flugscheins durch den Leistungsempfänger über eine der auf der Webseite genannten Zahlungsarten und innerhalb der auf der Webseite durch den Leistungserbringer bestimmten Frist.

 

2. Entspricht die Verrechnungswährung der Kreditkarte nicht der Währung, in der der Preis des Elektronischen Flugscheins angegeben ist, kann der eingezogene Betrag infolge der Umrechnungen und Kursunterschiede zwischen den Banken vom Preis des gekauften Elektronischen Flugscheins abweichen, gemäß den in der zahlenden Bank geltenden Regeln.

 

3. Der Kauf des Elektronischen Flugscheins verpflichtet zur Zahlung des Preises für den Elektronischen Flugschein an die PLL LOT.

 

4. Mit der Buchung erklärt der Leistungsempfänger sein Einverständnis zur Belastung seiner Kreditkarte durch das System.

 

5. Werden falsche Kreditkarten angegeben, unterbricht das System die Anfrage und leitet den Leistungsempfänger auf die Unterseite für den Kauf des Elektronischen Flugscheins zurück. Zahlungen per Überweisung erfolgen automatisch während des Buchungs- und Kaufverfahrens des Elektronischen Flugscheins durch die Verbindung mit der Webseite der Bank, bei der der Leistungsempfänger ein Internetkonto besitzt.

 

6. Die Bestellung des Elektronischen Flugscheins wird durch eine automatisch generierte E-Mail bestätigt, die an die vom Leistungsempfänger angegebene Adresse geschickt wird.

 

7. Der Abschluss des Fernvertrags für den Kauf des Elektronischen Flugscheins erfolgt zu dem Zeitpunkt, in dem der Leistungserbringer die Zahlung für den Elektronischen Flugschein erhält. Nach dem Zahlungseingang wird der Leistungsempfänger mittels einer automatisch generierten E-Mail benachrichtigt, die an die vom Leistungsempfänger angegebene Adresse geschickt wird.

 

 

IV. RÜCKGABE DES ELEKTRONISCHEN FLUGSCHEINS:

 

 

1. Der Leistungsempfänger hat das Recht, den über die Webseite gekauften Elektronischen Flugschein zurückzugeben, unter der Voraussetzung, dass:

 

a) die Möglichkeit der Flugscheinrückgabe in dem für den Elektronischen Flugschein anwendbaren Tarif vorgesehen ist, sowie

 

b) die Rückgabe vor dem Tag des Abflugdatums erfolgt.

 

2. Die Rückgabe des Elektronischen Flugscheins kann, sofern der Tarif des gegebenen elektronischen Flugscheins dieses zulässt, über die Infolinie oder einen Agenten der PLL LOT und innerhalb der von den anwendbaren Tarifbedingungen genannten Frist erfolgen.

 

3. Ein zurückgegebener Elektronischer Flugschein muss unter der entsprechenden Nummer der Infolinie oder bei dem Agenten der PLL LOT, bei dem der Kauf erfolgte, gemeldet werden. Die Liste der Telefonnummern der Infolinie ist auf der Seite www.lot.com erhältlich.

 

4. Je nach Zahlungsart wird der Betrag, der dem Leistungsempfänger für den zurückgegebenen Elektronischen Flugschein zusteht, binnen 28 Tage nach dem Eingang des zurückgegebenen Elektronischen Flugscheins bei PLL LOT direkt auf das Bankkonto des Leistungsempfängers oder auf das Kreditkartenkonto des Leistungsempfängers überwiesen.  

 

 

ANLAGE NR 1 ZU DEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE ERBRINGUNG ELEKTRONISCHER DIENSTLEISTUNGEN VOM 01. APRIL 2014

 

 

Bedingungen für die Zusatzleistungen („Service à la carte“) LOT

 

 

Begriffsbestimmungen

 

1. Zusatzleistungen / Service à la carte LOT („Dienstleistungen”) – zusätzliche, kostenpflichtige Dienstleistungen, die von LOT angeboten werden und die der Fluggast zusammen mit dem Flugschein erwerben kann .

 

2. Fluggast mit besonderen Bedürfnissen („FBB”) – eine Person, die besondere Bedingungen, Hilfeleistungen und/oder Gerätschaften benötigt, die an Bord gebracht werden müssen, insbesondere:

 

a. Mobilitätseingeschränkte Personen („MEP“) bedeuten Personen, deren Mobilität während der Nutzung des Transportmittels in Hinsicht auf eine physische (sensorische oder lokomotorische, dauerhafte oder zeitweilige) Behinderung, intellektuelle oder geistige Behinderung bzw. irgendeine andere, mit einer Behinderung oder ihrem Alter verbundene Ursache eingeschränkt ist und deren Situation eine entsprechende Hilfe und Anpassung an ihre Bedürfnisse im Bereich der für alle Passagiere zugänglichen Dienstleistungen erfordert;

 

b. Säuglinge – Kinder im Alter von bis zu 2 Jahren, die mit einem Erwachsenen reisen;

 

c. Alleinreisende Kinder („ARK“) – Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren, die ohne Begleitung eines Erwachsenen reisen;

 

d. Passagier mit nichtstandardmäßigen Abmaßen („PNA“) – Person, die in Hinsicht auf ihren Körperbau, ihr Gewicht oder ihre Größe nicht auf einem einzelnen Platz in der Flugzeugkabine sitzen kann.

 

 

Allgemeine Bestimmungen

 

1. Diese Bedingungen („Bedingungen der Zusatzleistungen “) bestimmen die Richtlinien für die Nutzung der Zusatzleistungen von LOT („Dienstleistungen“).

 

 

2. Diese Bedingungen betreffen ausschließlich internationale und nationale Flüge, die von PLL LOT durchgeführt werden.

 

3. Die Dienstleistungen können für Reisen erworben werden, die maximal vier Strecken umfassen, entsprechend der Allgemeinen Beförderungsbedingungen für Fluggäste und ihr Gepäck, erhältlich auf der Seite www.lot.com in der Unterseite „Regulacje” unter dem Link: http://www.lot.com/conditions-of-carriage.

 

 

 

Mein Zusatzgepäck

 

1. „Mein Zusatzgepäck“ ist eine im Voraus bezahlbare Dienstleistung für Übergepäck, die den Fluggästen ermöglicht, gleichzeitig mit der Ticketreservierung die Beförderung eines zusätzlichen Gepäckstücks zum ermäßigten Preis zu erwerben.

 

2. Die Höhe der Gebühren für die Dienstleistung Mein Zusatzgepäck ergibt sich aus der Preisliste, die über die Webseite erhältlich ist.

 

3. Die Dienstleistung betrifft ausschließlich ein Gepäckstück mit einem Gewicht von bis zu 23 kg und einer Kantenlänge (Länge/Breite/Höhe) von höchstens 158 cm.

 

4. Die Dienstleistung kann spätestens 12 Stunden vor dem geplanten Abflug über die Webseite gebucht werden.

 

5. Im Falle der Überschreitung der oben genannten Maße kann die Dienstleistung ausschließlich über die Infolinie von LOT, im Verkaufsbüro von LOT oder bei einem ihrer Agenten spätestens 24 Stunden vor der geplanten Reisen erworben werden.

 

6. Die Ermäßigung beträgt 20% der normalen Gebühr für ein Gepäckstück mit einem Gewicht von bis zu 23 kg und einer Kantenlänge (Länge/Breite/Höhe) von höchstens 158 cm und ist auf der Website http://www.lot.com/nadbagaz erhältlich.

 

7. Die Ermäßigung von 20% gilt nicht für Gepäckstücke, welche die oben genannte Maße überschreiten,

 

7. Der Abschluss des Vertrags für die Dienstleistung Mein Zusatzgepäck erfolgt zu dem Zeitpunkt, in dem der Leistungserbringer die Zahlung für die Dienstleistung erhält, entsprechend der auf der Webseite veröffentlichten Preisliste.

 

 

Mein Lieblingsplatz

 

 

1. Wenn der Fluggast nicht sicher ist, ob er als FBB oder PNA klassifiziert wird, wird ihm empfohlen, die Infolinie zu kontaktieren.

 

2. Die Dienstleistung der Platzauswahl ermöglicht den Fluggästen, vor dem Abflug ihren Platz zu wählen.

 

3. Unter Vorbehalt von Punkt 4 ist die Dienstleistung Mein Lieblingsplatz gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus der Preisliste, die über die Webseite erhältlich ist.

 

4. Für Fluggäste mit Mitgliedschaft im LOT Premium Class, LOT Business Class oder mit dem Status HON, Senator und Frequent Traveller im Treueprogramm Miles & More ist diese Dienstleistung gebührenfrei.

 

5. Die Dienstleistung Mein Lieblingsplatz kann von den Fluggästen spätestens 24 Stunden vor dem Abflug über die Webseite gebucht werden. Der Abschluss des Vertrags für die Dienstleistung Mein Lieblingsplatz erfolgt zu dem Zeitpunkt, in dem der Leistungserbringer die Zahlung für die Dienstleistung erhält, entsprechend der auf der Webseite veröffentlichten Preisliste.

 

6. Die im Rahmen der Dienstleistung der Platzauswahl nicht vergebenen Plätze stehen allen Fluggästen kostenlos nach Beginn des Check Ins zur Verfügung (in der Regel 24 h vor dem geplanten Abflug).

 

7. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Fluggäste, welche die Plätze in den Reihen am Notausgang belegen:

 

a. nicht als FBB oder PNA klassifiziert werden und nicht mit Tieren in der Kabine reisen;

 

b. nicht als Personen klassifiziert werden, die in Hinsicht auf ihren Zustand anderen Personen die Evakuierung oder der Besatzung die Ausführung ihrer Pflichten erschweren;

 

c. sie müssen außerdem das 18 Lebensjahr abgeschlossen haben, sich in der Sprache der Besatzung (d.h. Polnisch oder Englisch) verständigen können, sich in einem guten körperlichen Zustand befinden und körperlich in der Lage sein, bei einer plötzlichen Evakuierung des Flugzeugs bei Bedarf und nach entsprechender Einweisung die Besatzung zu unterstützen.

 

8. Andere Bedingungen in Bezug auf die Plätze:

 

a. Fluggäste, die als PNA klassifiziert werden, müssen einen Platz in einer Reihe mit mehreren Plätzen (mit klappbaren Armlehnen) einnehmen, nach Möglichkeit in der Nähe des Ausgangs aus dem Flugzeug, jedoch nicht in der Reihe am Notausgang.

 

b. Säuglinge müssen in einer Reihe sitzen, in der eine zusätzliche Sauerstoffmaske zur Verfügung steht.

 

8. Wenn der Fluggast eine Reihe am Ausgang wählt, allerdings die in den Punkten 5 und 7 dieses Kapitels genannten Bedingungen nicht erfüllt, wird ihm ein anderer Platz zugewiesen. In diesem Fall wird die bezahlte Gebühr nicht erstattet.

 

 

 

Mein Premium-Menü

 

 

1. Die Dienstleistung Mein Premium-Menü ermöglicht den Fluggästen, die in der Economy Class reisen, auf Langstreckenflügen den Standard der Verpflegung von der Economy Class auf die Premium Economy anzuheben.

 

2. Die Dienstleistung umfasst die Standardmahlzeiten sowie ausgewählte Sondermahlzeiten [für Moslems, für Diabetiker, laktosefreie, Lakto-Ovo-vegetarische, vegetarische (ohne Milchprodukte), vegane, glutenfreie].

 

3. Die Dienstleistung kann spätestens 12 Stunden vor dem geplanten Abflug über die Webseite gebucht werden.

 

4. Die Dienstleistung Mein Premium-Menü ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus der Preisliste, die über die Webseite erhältlich ist.

 

5. Der Abschluss des Vertrags für die Dienstleistung Mein Premium-Menü erfolgt zu dem Zeitpunkt, in dem der Leistungserbringer die Zahlung für die Dienstleistung erhält, entsprechend der auf der Webseite veröffentlichten Preisliste.

 

6. Diese Dienstleistung ist auf 10 Personen auf jedem Langstreckenflug beschränkt – nach der Erschöpfung dieses Limits kann diese Dienstleistung unter Umständen nicht mehr erworben werden.

 

 

Meine Zusatzausrüstung

 

1. Die Dienstleistung Meine Zusatzausrüstung ermöglicht den Fluggästen, eine Dienstleistung für die Beförderung von zusätzlicher Ausrüstung zu erwerben. Als Ausrüstung, die im Rahmen der Dienstleistung transportiert werden kann, gelten: Golfausrüstung, Taucherausrüstung, Skiausrüstung, Snowboardausrüstung, Anglerausrüstung und Musikinstrumente.

 

2. Die Ausrüstung wird im Frachtraum befördert. Wenn der Leistungsempfänger seine Ausrüstung in der Kabine transportieren möchte, soll er vorher die Infolinie kontaktieren, um die Möglichkeit der Beförderung der gegebenen Ausrüstung in der Kabine und die Bedingungen dieser Beförderung abzusprechen.

 

3. Wenn sich die Ausrüstung, die man transportieren möchte, nicht auf der Liste der Ausrüstung befindet, die im Rahmen der Dienstleistung transportiert werden kann, empfiehlt sich der Kontakt zur Infolinie, um die Möglichkeit der Beförderung der gegebenen Ausrüstung in der Kabine und die Bedingungen dieser Beförderung abzuklären.

 

4. Im Falle der Überschreitung der zugelassenen Limits der Dienstleistung (im Bezug auf Stückzahl oder Gewicht) ist die Zahlung einer Übergepäckgebühr erforderlich. Die Übergepäckgebühr kann über die Infolinie, in den Verkaufsbüros von LOT oder bei einem ihrer Agenten erworben werden, entsprechend der über die Webseite, bzw. in den Verkaufsbüros von LOT oder bei einem ihrer Agenten erhältlichen Preisliste.

 

5. Das Höchstgewicht der Zusatzausrüstung darf 45 kg nicht überschreiten. Ausrüstung, die schwerer ist, muss als Cargo befördert werden. Ausführliche Informationen sind unter der Telefonnummer des Büros Cargo LOT CARGO (+48 22 606 7777) erhältlich.

 

6. Wenn eine Ausrüstung befördert werden soll, die über keine Standardmaße verfügt, d.h. mit einem Gewicht mehr als 23 kg oder einer Kantenlänge (Länge/Breite/Höhe) von mehr als 158 cm, soll der Leistungsempfänger vor jeder Beförderung die Infolinie kontaktieren, um die Möglichkeit der Beförderung der gegebenen Ausrüstung in der Kabine und die Bedingungen dieser Beförderung zu vereinbaren.

 

7. Unter Vorbehalt von Punkt 8 ist die Dienstleistung „Meine Zusatzausrüstung“ gebührenpflichtig. Die Gebühren für die Zusatzausrüstung sind auf der Seite: http://www.lot.com/sprzet-sportowy erhältlich und beziehen sich auf einen einfachen Flug (bei Flügen hin und zurück sind für jede Richtung separate Gebühren zu zahlen).

 

8. Ein Stück der Zusatzausrüstung kann gebührenfrei befördert werden, sofern es im Rahmen des Limits für aufgegebenes Gepäck befördert wird.

 

9. Für ein Set der Zusatzausrüstung (z.B. 1 Paar Ski + 1 Paar Schuhe + einzeln verpackter Helm) wird eine Gebühr berechnet.

 

10. Die Dienstleistung kann spätestens 12 Stunden vor dem geplanten Abflug über die Webseite gebucht werden.

 

11. Der Abschluss des Vertrags für die Dienstleistung Meine Zusatzausrüstung erfolgt zu dem Zeitpunkt, in dem der Leistungserbringer die Zahlung für die Dienstleistung erhält, entsprechend der auf der Webseite veröffentlichten Preisliste.

 

Gepäck LOT Economy Simple

1. Für Fluggäste, deren Flugtarif kein kostenloses, aufgegebenes Gepäck umfasst, die aber dieses Gepäck befördern möchten, steht die Dienstleistung Gepäck LOT Economy Simple zur Verfügung, mit der sie die Möglichkeit haben, gegen eine Zusatzgebühr ihr Gepäck mitzunehmen, entsprechend der Preisliste, die über die Seite http://www.lot.com/pl/pl/bagaz-rejestrowany erhältlich ist.

 

2. Für das zweite und jedes weitere Gepäckstück gelten die regulären Tarife für Übergepäck.