Die Cookies der lot.com Webseite dienen allein zur Verbesserung der Servicequalität. Sie können Ihren Browser entweder so einstellen, dass er unsere Cookies empfangen kann oder unsere Website ohne Cookie-Funktionalität nutzen. Wir empfehlen Ihnen daher, in Ihrem Browser einzustellen, dass Cookies von lot.com immer zugelassen werden.


Datenschutzrichtlinien und personalisiertes Surfen auf lot.comLink im neuen Fenster öffnet

Zur Hauptseite

Your settings

Ihr Konto

Ausgestellt in Anlehnung an den Artikel 14 C.F.R. § 259.4 (Art. 14 der Kommission für Außenbeziehungen, § 259.4). Der Plan hat das Ziel, den Fluggästen Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit der Verzögerung der Maschine mit Fluggästen an Bord beim Rollen auf dem Rollfeld zu verringern. Er gilt für die regulären Flüge und Charterflüge der Fluggesellschaft Polskie Linie Lotnicze LOT sowie für die Flughäfen der USA, die regelmäßig von der LOT angeflogen werden. Er bezieht sich außerdem auf die permanenten LOT-Ausweichflughäfen in den USA.

Der Plan enthält folgende Zusagen der Fluggesellschaft LOT für ihre Kunden:

Im Bezug alle Flüge, die vom vorliegenden Plan betroffen sind, lässt LOT nicht zu, dass die Maschine auf der Rollbahn länger als vier (4) Stunden wartet, bevor die Fluggäste die Maschine verlassen dürfen, mit Ausnahme folgender Fälle: (I) Der verantwortliche Pilot stellt fest, dass das Flugzeug aus Sicherheitsgründen die Rollbahn nicht verlassen kann, um die Fluggäste aussteigen zu lassen; oder (II) die Flugverkehrskontrolle benachrichtigt den verantwortlichen Piloten, dass die Rückkehr zum Flugsteig bzw. einem anderen Ausgangsbereich, die den Fluggästen das Verlassen der Maschine ermöglicht, den Flugbetrieb stark beeinträchtigen würde.

Beim Eintreten des Tarmac Delay Plans und wenn das Flugzeug im Bereich der Rollwege bleibt, stellt LOT Polish Airlines die Grundbedürfnisse der Fluggäste sicher, indem sie ausreichend Verpflegung und Trinkwasser zur Verfügung stellt, spätestens zwei (2) Stunden nachdem das Flugzeug den Flugsteig verlassen hat (im Fall des Abflugs) oder gelandet ist (im Fall der Landung), es sei denn, der verantwortliche Pilot schließt aus Sicherheitsgründen einen derartigen Service aus.

Im Bezug auf alle Flüge, die vom vorliegenden Plan betroffen sind, sollte die Maschine im Bereich der Rollbahn bleiben, stellt die LOT den Fluggästen betriebsbereite Toiletteneinrichtungen, sowie falls nötig, medizinische Versorgung bereit.

Im Bezug auf alle Flüge, die vom vorliegenden Plan betroffen sind, sollte die Maschine im Bereich der Rollbahn bleiben, werden die Fluggäste an Bord alle 30 Minuten über den Status der Verspätung informiert.

Im Bezug auf alle Flüge, die vom vorliegenden Plan betroffen sind, sollte es zur Verspätung beim Flug kommen, benachrichtigt man die Fluggäste an Bord nicht später als 30 Minuten nach der planmäßigen Abflugzeit (mitangerechnet alle vorherigen Änderungen der Abflugzeit, von der die Fluggäste vor dem Betreten der Maschine informiert wurden) und anschließend alle 30 Minuten über die Möglichkeit, das Flugzeug zu verlassen, falls es sich am Flugsteig bzw. einem anderen Ausgangsbereich befindet und die Tür offen steht und falls man die Maschine tatsächlich verlassen kann.

LOT verfügt über die entsprechenden Mittel, um diesen Plan umsetzen zu können.

Der vorliegende Plan wurde von der Fluggesellschaft LOT mit der Flughafenverwaltung, der Zollbehörde und dem Grenzschutz der USA sowie mit der US-Behörde für Transportsicherheit auf allen amerikanischen Flughäfen, auf die sich dieser Plan bezieht, vereinbart.